Projekte mit „Mehrwert"

"Jeder, der bei sich anfängt – mit dem, was er leisten und selbst dazu beitragen kann – sei es noch so gering – etwas zu verändern,

trägt unmittelbar zum Wandel im Großen bei.“

Blume des Lebens

Die Garden of Life Foundation ist eine auf Bali ansässige Stiftung. Sie wurde von Mario Hintermayer und dem CEO von Ducatus, Ronny Tome, 2016 ins Leben gerufen. Sie verbindet tausende Menschen auf der ganzen Welt im Geiste von Frieden, Harmonie und Zusammenarbeit, um eine spektakuläre 4000m² große Öko-Skulpture zu schaffen. Die Blume des Lebens ist ein starkes, sehr altes Symbol, das in Kulturen auf der ganzen Welt zu finden ist. Sie befindet sich im Zentrum des 13 Hektar großen Garten des Lebens, eines atemberaubenden tropischen Parks im heiligen Herzen Balis neben einer UNESCO-Weltkulturstätte. Mit Ihrer Unterstützung werden wir das größte von Menschen finanzierte Energiefeld auf der Erde schaffen.


Baum des Lebens

"Wer einen Kokosnussbaum pflanzt, pflanzt Speisen und Getränke, Schiffe und Kleidung, ein Zuhause für sich und ein Erbe für seine Kinder."
Für den heutigen Reisenden bedeutet die exotische Kokospalme warme Meere und sonnige Strände. Für Menschen, die in den Tropen leben, ist die Kokosnuss-Palme der "Baum des Lebens", mit dem Sanskrit-Wort für Kokosnuss, das grob übersetzt wird als "das Essen, das alles Leben trägt".



Projekte, die uns am Herzen liegen

Neben unserem aktuellen Projekt, dem Garden of Life in Bali, unterstützen wir zahlreiche internationale Hilfsprojekte.

Private Projekte

"Tigerherz... wenn Eltern Krebs haben"


Mario Hintermayer mit Riccarda Kräuter- Schächtele

"Tigerherz" ist ein kostenloses Angebot der Psychosozialen Krebsberatung am Tumorzentrum Freiburg - CCCF. Es betreut Kinder und Jugendliche, bei denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist.

MH-Charity und Qi-Quant unterstützen zusätzlich mit einer Regenerationszone und schönen Preisen beim Bubble Soccer Turnier.

Spende 2017: 1.000€


MOKI Kärnten/Austria


Scheckübergabe an Sabine Grünberger für MOKI Kärnten und Projekt Sonnenmond

Mario Hintermayer kennt das Projekt Sonnenmond schon lange. Gerne unterstützt er diese wertvolle Arbeit.
Das Kinderhospiz SONNENMOND … ein Lichtblick in schweren Zeiten!
Ein Aufenthalt in wohnlicher und liebevoller Umgebung soll den Familien helfen, vom Alltag loszulassen und Kraft zu tanken, um sich so auf den bevorstehenden Tod des Kindes vorzubereiten. Sie finden Zeit, Raum und Menschen, die die Familie auf diesem schwierigen Weg begleiten.


Spende 2017: 1.000€


ASO-Hopfgarten


Wir, die Kinder und das Team der ASO-Hopfgarten bedanken uns herzlich für die großzügige Spende an unsere Schule.
Laras Schalgerfestival wurde zum Ducatus Charity Event. Wir übergaben in Verbindung mit einer Tombola € 2.000.- an die Sonderschule in Hopfgarten.

Spende 2017: 2.000€


Wolfgang Niegelhell


Mario Hintermayer mit Wolfgang Niegelhell.

Mario Hintermayer realisierte in den letzten Jahren zahlreiche Projekte für und mit dem blinden Künstler und unterstützte seine Blindenhunde Stiftung.

Spende 2016: 1.000€


Jürgen Höller Stiftung


Mario Hintermayer unterstützte im Rahmen des Sales Boot Camps in der Schweiz die Jürgen Höller Stiftung. Zum Geburtstag von Mike Dierssen wurde im Rahmen des Seminars „SUSI das Sparschwein“ durchgereicht. Den fehlenden Betrag zum Bau eines Klassenzimmers in einer von der Jürgen Höller Stiftung errichteten Schule in Kibera in Afrika teilten sich Mike Dierssen und Mario Hintermayer.

Spende 2016: 2.232,31€


Projekte, mit der Unterstützung von DUCATUS Charity

Ducatus Charity hilft dem kleinen Arvid


Arvid Hintze (3) ist ein aufgeweckter Junge, lacht viel, hat sichtlich Spaß und ist an seiner Umwelt interessiert. Was Arvid Hintze dann doch von den anderen Jungs in seinem Alter unterscheidet, macht un­fassbar traurig – er ist schwer beeinträchtigt, leidet an einer Zerebralparese. Während der Geburt hatte sich die Nabelschnur dreimal um seinen Hals gewickelt, Sauerstoffmangel verursachte die schwere Behinderung. Eine Sauserstofftherapie könnte helfen, doch leider gibt es dafür keine öffentliche Hilfe. Die Familie ist auf private Unterstützung angewiesen. Frank Felden, ein Freund der Familie und DUCATUS Teampartner spendeten € 4.000,- die von DUCATUS CHARITY auf € 5.000,- aufgestockt wurden. Wir wünschen Julia, Danielo und dem kleinen Arvid viel Erfolg bei den weiteren Therapien. 

Spende 2018: 5.000€


Ducatus Charity hilft Treberhilfe Dresden


Die Treberhilfe Dresden begleitet "junge Menschen in besondern Lebenslagen". Dies beginnt mit der Strassensozialarbeit. Hier werden Cliquen aufgesucht oder Angebote für Wohnungslose etabliert. Mit dem grossen Bus Jumbo werden Menschen aufgesucht, Suppe oder gebrauchte Kleidung verteilt. Um wirkliche Zukunftsperspektiven zu entwickeln, gibt es die Straßenschule. Es werden mit drei Sozialarbeitern und 20 ehrenamtlichen Lehrern und Dozenten Lern-Kurse organisiert. Angeboten werden Schnupperkurse für Menschen, die zum Teil noch in der Szene und auf der Strasse sind sowie zwei Kurse für Haupt- und Realschule. Die Schulfremdenprüfung wird dann an einer staatlichen Schule absolviert.

Spende 2018: 5.500€


Ducatus Charity hilft Kinderhospiz Dresden


Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst begleitet und unterstützt Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien. Die Begleitung kann mit Diagnosestellung einer solchen Erkrankung beginnen und geht über den Tod hinaus. Geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter stehen den Familien in ihrem häuslichen Umfeld zur Seite. Sie sind Zuhörer, Gesprächspartner, haben Zeit zum Spielen oder für Unternehmungen.

 

Spende 2018: 6.500€


Plant for the Planet


Seit der Gründung von Plant for the Planet unterstützt Mario Hintermayer die Baumpflanzaktionen und die Plant for the Planet Academy. Im Oktober 2017 wurde die Initiative am DUCATUS Global Symposium in Bad Wörishofen durch den Botschafter Luis vorgestellt.


Beim Plant Ahead Event in Monaco war der Director of DUCATUS Charity Mario Hintermayer persönlich anwesend.


Spende 2017: 2.500€


Ducatus Charity hilft Obdachlosen


…seit über 20 Jahren: das Weihnachtsessen für Bedürftige, Obdachlose und Einsame.
Obdachlosen-Weihnachtsfeier in der Wodanhalle in Freiburg.
Danke, dass wir dabei sein durften und die Aktion mit DUCATUS Kleidung unterstützen durften. Gerade in diesen Tagen wird man immer wieder daran erinnert wie viele Menschen es auch bei uns gibt, die auf Unterstützung angewiesen sind.

Spende 2017: 4.500€


Ducatus Charity hilft Muntigunung auf Bali


Muntigunung, im Norden Balis, ist eines der wirtschaftlich am stärksten benachteiligten Dörfer der Insel. Es erstreckt sich über 28 Quadratkilometer. Hier leben rund 6.000 Menschen in Armut. Es gibt keine Flüsse und keine Quellen. Acht Monate lang herrscht jedes Jahr Dürre. Die Menschen leben meist vom Betteln. Genau dort setzt das Programm an. Das Muntigunung Poverty Eradication Program, ist eine Partnerschaft zwischen "Zukunft für Kinder Schweiz" und regionalen Partnern. DUCATUS Charity unterstützt das Projekt mit dem Kauf von dort produzierten Produkten sowie mit der Bereitstellung einer nachhaltigen Wasserversorgung durch Regenwassernutzung, Senkung der vorherrschenden hohen Kindersterblichkeitsrate um 50% durch Hygieneausbildungen, Gewährleistung einer angemessenen Bildung für alle Kinder.

Spende 2017: Produktverkauf und Partnergeschenke


Ducatus Charity hilft „Soleman" auf Bali


„Yayasan Solemen Indonesia" ist eine regionale Stiftung mit langer Geschichte, grossartigem Einsatz und unglaublicher Erfolgsbilanz. „Solemen" ist ein engagiertes, mitfühlendes und gut ausgebildetes Team von Menschen, die ihr Leben jeden Tag selbstlos widmen, um vielen körperlich benachteiligten Menschen auf Bali zu helfen. Im Rahmen des DUCATUS Asian Summits wurde von Ducatus Charity, von Geschäftspartnern aus Italien und Vietnam großzügig gespendet. Zusätzlich wurde die erste Versteigerung mit DUCATUS Coins durchgeführt. Alles zusammen brachte dieses ein sensationelle Ergebnis.

Spende 2017: 27.000€


Ducatus Charity hilft Centro Diurno „Casanostra“


Das Zentrum für geistig beeinträchtigte Menschen in Campobasso braucht dringend unsere Unterstützung. Die jährlichen Kosten übersteigen ihre Budgets, ohne fremde Hilfe müssen sie ihr Zentrum schliessen. Diese Einrichtung ist aber für sehr viele Menschen eine wichtige Basis um ihren Alltag zu meistern. Sie alle hatten sichtlich Spass mit dem Ducatus Charity Roadster. Im Rahmen des European Summits in Rom konnte eine grosszügige Spende übergeben werden.

Spende 2017: 21.532€


Ducatus Charity hilft Jana und Leonie


Charity Event im Hotel „Quellenhof" in St. Martin im Passeiertal. DUCATUS CHARITY spendet gemeinsam mit den Südtiroler Geschäftspartnern 6.765,- Euro für „Ducatus hilft Jana und Leonie” mit Bürgermeisterin Dr. Rosmarie Pamer und vielen lieben Gästen. Ein besonderer Dank gilt auch der Familie Dorfer, die uns zu Kaffee und Kuchen einlud. Der traurige Fall hat Schlagzeilen gemacht. Der Vater der beiden Mädchen ist vor 3 Jahren von einer Bergtour nicht mehr zurückgekommen und dann kam der Tod der krebskranken Mutter. Den seelischen Schmerz können wir nicht lindern, aber gerne helfen wir finanzielle Lücken zu füllen.

Spende 2017: 6.765€